Skip to content

Emotionale Bezüge nutzen

3. Mai 2012

In letzter Zeit war ich stellenweise extrem frustriert, weil sich meine Leute aus dem Anfängerkurs manche Buchstaben einfach nicht merken können. Und ich fragte mich, warum sich gewisse Worte und Buchstaben so leicht einprägen und andere so gar nicht (auch nicht mit Fingerzeichen- leider!)?

Zum Teil liegt es sicher daran, dass nur eine gewisse Aufnahmekapazität vorhanden ist, und manche Informationen einfach  „zu spät“ kommen und kein Platz mehr für sie da ist nach dem Motto „Was zuerst kommt, sitzt zuerst“.

Dann lassen sich Vokale besser merken als Konsonanten, weil sie klingen.

Schließlich habe ich aber auch festgestellt, dass Worte und Buchstaben eher hängen bleiben, wenn es einen emotionalen Bezug zu ihnen gibt: die Buchstaben des eigenen Namens sind eher bekannt, Familienwörter wie Mama, Papa, Oma etc. sind emotional besetzt und dazu noch einfach von der Struktur her. Aber auch Tier- Wörter haben einen hohen Wiedererkennungswert.

Ich will jetzt bei diesem Kurs mal versuchen, ob ich mir das zunutze machen kann, ob ich noch andere emotional besetzte Wörter finde, und ob wir dann vielleicht vom Ganzwort zum Buchstaben kommen können. Bei den Namen gibt es da schon ein paar hoffnungsvolle Ansätze.

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. Anja Ackermann permalink
    13. Januar 2014 08:02

    Vielen Dank für das Teilen deiner Erfahrungen! Bist du debb noch in diesem Bereich aktiv?
    Ich selbst arbeite seit einem halben Jahr ebenfalls mit Menschen mit Behinderungen und wäre an einem Austausch sehr interessiert. Bei Interesse gebe ich dir gerne meine Email-Adresse.

    Liebe Grüße, Anja

  2. Anja Ackermann permalink
    13. Januar 2014 08:05

    Sorry, hatte mich vertippt. Das Wort im zweiten Satz sollte nicht „debb“ sondern „denn“ heißen. 🙂

    Liebe Grüße, Anja

  3. 13. Januar 2014 17:41

    Ja, ich bin noch aktiv, allerdings hat es einige veränderungen gegeben, die ich hier nicht mehr dokumentiert habe. Ich werde dir mal gelegentlich Näheres per Mail schreiben!

  4. Anja Ackermann permalink
    13. Januar 2014 18:57

    Hallo Ruth,

    vielen Dank für deine schnell Antwort! Konntest du meine Email-Adresse sehen oder soll ich sie dir hier eintragen bzw. anders zukommen lassen?

    Ich freue mich auf deine Mail!

    Herzliche Grüße,

    Anja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: